Dubu on the road

Rückblick Februar 2019

Rückblick Februar 2019

Am Ende jedes Monats werden wir ein kleines Video mit Eindrücken unserer Reise zeigen. Nun zum Start der Überprüfung Februar 2019.

Im Februar besuchten wir Andalusien. Ein Teil Spaniens, der seinesgleichen sucht. Hier sind Land und Leute einfach wunderbar. Und auch die Tapas. 🙂

Rückblick Februar 2019

Andalusien bietet mehr als 800 Kilometer Küstenlinie. und mehrere Städte wie Sevilla, Granada, Cordoba sind die Visitenkarte dieser schönen Region. Aber dieser Teil Spaniens bietet viel mehr. Es gibt Wüsten zu entdecken und schneebedeckte Berge. In Marbella findet man den ganzen Schickimicki-Unsinn (toll für diejenigen, die es mögen). Es gibt viele Weltkulturerbestätten, die von der UNSECO geschützt werden.

Die Gastronomie

In der andalusischen Küche werden hauptsächlich Grundnahrungsmittel verwendet. Diese sind typisch für die jeweilige Region. So findet sich Fisch vor allem in den Küstenregionen und im Landesinneren gibt es mehr Fleischgerichte. Die andalusische Küche ist über lange Zeit gewachsen und steckt voller Aromen, Farben, Geschmack und Frische.

Andalusien schmeckt nach Wein, Olivenöl, Käse, Scholle, Schinken, Pilzen, Marmelade, Avocado, Mango, Tomate, Garnelen, Oliven, Sardellen, Krabben, Thunfisch … eine schier unendliche Vielfalt, die den Gaumen erfreut und den Magen sättigt – manchmal sogar übersättigt.

Der Schinken

Der Schinken aus Andalusien, Ibérico oder Serrano, ist das Hauptprodukt der spanischen Küche. In den Geschmack dieser Delikatesse verliebt man sich sofort. Nicht umsonst ist er der beliebteste und begehrteste Schinken der Welt und erfreut selbst die anspruchsvollsten Gaumen.

Das Olivenöl

Olivenöl ist zu einem festen Bestandteil der andalusischen Gastronomie geworden. Es wird auch oft als das flüssige Gold bezeichnet. Der tägliche Genuss, dieses Öl auf Salate, Gemüse, Pasteten, Brot oder sogar Toast zu mischen, ist unvergleichlich. Sie ist in der Küche unentbehrlich, z.B. bei Pescaíto Frito, Tortillitas de Camarones, frittiertem Gemüse, Tempuras, Marinaden und gebratenen Gerichten. Andalusien ist die weltweit produktivste Region für Olivenöl. Das muss man sich vorstellen. Es ist ein Wirtschaftssektor des Landes, der einen großen Einfluss auf das Bruttosozialprodukt Spaniens hat.

Möchten Sie weitere interessante Berichte sehen? Klicken Sie hier, um zur Seite “Unterwegs” zu gelangen.

Wir sind Claudia und Thomas und möchten mit unserem Blog und unseren Tipps Anregungen geben und die Fantasie ankurbeln.

Post a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.