Wir vertrauen...

Der Anfang vom Ende?

Endlich hat das Warten ein Ende – unsere Honeymoon-Reise kann beginnen. Wir haben jedoch noch einen wichtigen Termin bei Overlandtechnics in Tuggen. Einen Crash-Kurs in Motoren-, Getriebe- und Automatentechnik kriegen wir verpasst. Montagmorgen, 30. Juli 2018 um 9 Uhr starten wir also mit Jörg den Kurs. Als wir unter dem Duro liegen sieht Jörg an der Vorderachse etwas glänzend-flüssiges. Er meint dass das Öl ist vom Stossdämpfer. Kurz betrachten wir noch den den gegenüberliegenden Stossdämpfer und auch der verliert Öl. Na toll – der Start der Reise beginnt mit Reparaturen.

Stossdämpfer auftreiben

Nach Beendigung des Crash-Kurses starten wir dann die Suche nach zwei Vorderachs-Stossdämpfern. Die angefragten Quellen können nicht sofort liefern. Doch wir werden fündig bei ESB-Fahrzeuge in Albbruck. Andreas, Inhaber von ESB stellt uns die Stossdämpfer bereit zum Abholen. Also fahren wir am Dienstagmorgen in der Früh – mit dem Volvo den wir glücklicherweise noch nicht abgegeben haben – nach Albbruck und holen die Unebenheiten-ausgleichenden Federstangen ab. Zurück in Tuggen werden die defekten gegen die neuen Stossdämpfer ausgetauscht. Jörg hatte dabei einen echt schweisstreibenden Job den Aussen- wie Innentemperatur bei der Garage lag gefühlt bei 33 Grad. Am 31. Juli 2018 um 17:30 Uhr war dann die Duro-Welt wieder in Ordnung. Wir konnten nun wirklich losfahren.

Vielen Dank!

An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bedanken bei Jörg von Overlandtechnics und Andreas von ESB-Fahrzeuge. Sie haben mit Tatkraft dafür gesorgt, dass unser Start nicht der Anfang vom Ende wurde.

Overlandtechnics bietet für den 4×4-Liebhaber so ziemlich alles was das Herz begehrt. Wer gute Beratung und einen Top-Service wünscht ist hier bestens aufgehoben. Die Jungs von der 4×4-Schmiede wissen wovon sie reden – jeder hat Offroad-Erfahrung und Offroadfahren im Blut.

ESB-Fahrzeuge ist die Insider-Adresse wenn es um Duro’s geht. Andreas kennt wie kein anderer jede Schraube am Duro. Kunststück – war er früher Entwicklungsleiter für die Duro’s.

 

PS: dummerweise haben wir während des gesamten Stossdämpfer-Einbaus sowie der Beschaffung keinerlei Fotos gemacht. Darum sind hier auch so wenig farbige Flächen zu sehen. 🙂

Hat dir der Bericht gefallen? Wir freuen uns auf eine Meldung von dir.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.