Ausziehbarer Lattenrost

Wer lange unterwegs ist will auch gut schlafen. Wir haben dem Bett und dem Grundgerüst für das Bett darum grosse Aufmerksamkeit geschenkt. Da im Duro der verfügbare Raum nicht sehr üppig ist, mussten wir uns ziemliche Gedanken machen, wie unsere Schlafstelle konstruiert sein soll.

Ausziehbarer Lattenrost

Der erste und naheliegendste Gedanke war, einen ausziehbaren Lattenrost zu verwenden. Auf dem Markt findet man jedoch gerade mal einen oder zwei ausziehbare Lattenroste. Diese sind jedoch nicht unter 2 Meter Länge zu haben. Unser Duro hat eine maximale Breite von 1,84 Meter. Da sind also beinahe 20 Zentimeter zuviel an Latten am Rost. Einfach so absägen auf einer Seite wäre eine Möglichkeit, wollten wir aber nicht. Wir wollten einen stabilen Lattenrost der nicht wackelt oder beim ausziehen nicht verklemmen sollte. So haben wir eine Konstruktion gezeichnet und auf dem Markt nach Lattenrosten Ausschau gehalten die unter 2 Meter Länge sind. Wir wurden fündig und kauften zwei Lattenroste mit den Massen 70 x 180 cm.

Bau auf der Terrasse

Und wieder haben wir die Terrasse umfunktioniert zu einer Schreinerei. Die beiden Lattenroste haben wir nach Erhalt zuerst einmal komplett auseinander genommen. Dann, gemäss unserer Konstruktionszeichnung, wurde der Basisrahmen gekürzt auf 1,8 Meter. Danach folgte das Zusammenführen der beiden gekürzten Basisrahmen zu einem ausziehbaren Lattenrost. Wichtig dabei war uns, dass der auszuziehende Rahmen gezielt geführt werden kann um Verkantungen zu vermeiden.

Demontage der Lattenroste

Totale Demontage der beiden Lattenroste.

Bau des ausziehbaren Lattenrostes

Nach dem Bau des Basisrahmens zum ausziehbaren Lattenrost begannen wir die einzelnen Latten auf den Rahmen zu schrauben. Zuvor haben wir noch genau ausgemessen, an welchen Stellen die verstärkten Latten eingesetzt werden sollen. Diese verstärkten Latten stützen den Becken- und Schulterbereich besonders ab, sodass keine Druckstellen im Schlaf auftreten sollten.

Bau des Lattenrostes

Ausziehbare Lattenroste können auch einengend sein.

Nach Beendigung des Lattenrostes testeten wir die Funktionsweise und Tauglichkeit unserer Konstruktion. Nun ja, was soll man sagen. Shit happens… auf dem Papier hat alles wunderbar funktioniert. Der Test hat jedoch gezeigt, dass der Auszug alles andere als wirklich sauber führt und nicht verkantet. Wir waren ein wenig frustriert und wir haben ein paar Stunden verschwendet – mehr nicht. Dafür die Erkenntnis gewonnen, dass erst in der Anwendung sich zeigt, ob eine Konstruktion wirklich funktioniert.

Hat dir der Bericht gefallen? Wir freuen uns auf eine Meldung von dir.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.